Unsere ReferentInnen 2021

Jan Beckers

ist als Gründer und Chief Investment Officer für die Investmententscheidungen bei BIT Capital verantwortlich und leitet das Investment-Team der Berliner Fondsgesellschaft.

Die Leidenschaft für Aktien entdeckte er früh. Im Alter von 15 Jahren überzeugte er seine Eltern, die Führerschein-Ersparnisse in Wertpapiere von Electronic Arts zu investieren. Als Business Angel beteiligte er sich nur ein Jahrzehnt später an frühen Finanzierungsrunden von Startups wie Delivery Hero, Brands4Friends und GoClio und erzielte exponentielle Renditen. Er investierte pre-IPO in Facebook, LinkedIn und Palantir.

Als ein treibender Kopf des Berliner Technologie-Ökosystems hat Jan Beckers über 25 Unternehmen – Solarisbank, Clark oder Fyber – mitgegründet und aufgebaut. Als Gründer hat er zudem IONIQ Group, FinLeap und Heartbeat Labs geprägt. 2014 wurde er für seine Errungenschaften als Unternehmer des Jahres in Deutschland von EY ausgezeichnet.

Seine Fondsgesellschaft BIT Capital verwaltet ein Gesamtvermögen von über 1,3 Milliarden Euro (Stand März 2021); der BIT – Global Internet Leaders (im Jahr 2020 mit >160% Nettorendite) und BIT – Global Leaders Fonds zählen zu den renditestärksten Aktienfonds in Europa.

Jan Beckers

ist als Gründer und Chief Investment Officer für die Investmententscheidungen bei BIT Capital verantwortlich und leitet das Investment-Team der Berliner Fondsgesellschaft.

Die Leidenschaft für Aktien entdeckte er früh. Im Alter von 15 Jahren überzeugte er seine Eltern, die Führerschein-Ersparnisse in Wertpapiere von Electronic Arts zu investieren. Als Business Angel beteiligte er sich nur ein Jahrzehnt später an frühen Finanzierungsrunden von Startups wie Delivery Hero, Brands4Friends und GoClio und erzielte exponentielle Renditen. Er investierte pre-IPO in Facebook, LinkedIn und Palantir.

Als ein treibender Kopf des Berliner Technologie-Ökosystems hat Jan Beckers über 25 Unternehmen – Solarisbank, Clark oder Fyber – mitgegründet und aufgebaut. Als Gründer hat er zudem IONIQ Group, FinLeap und Heartbeat Labs geprägt. 2014 wurde er für seine Errungenschaften als Unternehmer des Jahres in Deutschland von EY ausgezeichnet.

Seine Fondsgesellschaft BIT Capital verwaltet ein Gesamtvermögen von über 1,3 Milliarden Euro (Stand März 2021); der BIT – Global Internet Leaders (im Jahr 2020 mit >160% Nettorendite) und BIT – Global Leaders Fonds zählen zu den renditestärksten Aktienfonds in Europa.

Stan Beckers, Ph.D.

is Chair of Nomura Asset Management (UK), Non-Executive Director and Chair of the Risk Committee at Rothesay Life and Executive Fellow and Chair of the AQR Asset Management Institute at London Business School. He was until April 2017 member of the Management Board of NN Group and CEO of NN Investment Partners (previously known as ING Investment Management). He has more than 30 years of professional and leadership experience in global finance and asset management with organizations such as BlackRock, Barclays Global Investors, Kedge Capital and WestAM. Stan was also one of the early partners at BARRA (now MSCI BARRA) where he started and ran the non-US operations for 20 years.

Over the years, Stan Beckers has served as a member of the investment committee of several pension funds and on the supervisory boards of KAS Bank and Robeco in the Netherlands. He has taught at various Universities such as UC Berkeley, VU Amsterdam, Cass Business School, London School of Economics and KULeuven. Stan has published over 50 papers in various academic journals such as The Journal of Finance, JFQA, The Financial Analysts Journal and The Journal of Portfolio Management. He has a PhD in Finance from the University of California in Berkeley.

Stan Beckers, Ph.D.

is Chair of Nomura Asset Management (UK), Non-Executive Director and Chair of the Risk Committee at Rothesay Life and Executive Fellow and Chair of the AQR Asset Management Institute at London Business School. He was until April 2017 member of the Management Board of NN Group and CEO of NN Investment Partners (previously known as ING Investment Management). He has more than 30 years of professional and leadership experience in global finance and asset management with organizations such as BlackRock, Barclays Global Investors, Kedge Capital and WestAM. Stan was also one of the early partners at BARRA (now MSCI BARRA) where he started and ran the non-US operations for 20 years.

Over the years, Stan Beckers has served as a member of the investment committee of several pension funds and on the supervisory boards of KAS Bank and Robeco in the Netherlands. He has taught at various Universities such as UC Berkeley, VU Amsterdam, Cass Business School, London School of Economics and KULeuven. Stan has published over 50 papers in various academic journals such as The Journal of Finance, JFQA, The Financial Analysts Journal and The Journal of Portfolio Management. He has a PhD in Finance from the University of California in Berkeley.

Deirdre Cooper

ist Co-Head des Bereichs Thematic Equity im Multi-Asset-Team bei Ninety One. Sie ist Co-Portfoliomanagerin der Global Environment-Strategie. Bevor Sie im Jahr 2018 zum Team stieß, war Deirdre Partnerin, Portfoliomanagerin und Head of Research bei Ecofin. Vor Ihrer Tätigkeit bei Ecofin war Deirdre Investmentbankerin bei Morgan Stanley, wo sie die dortige Initiative zur Betreuung erneuerbarer Energie in Europa leitete und ein Investment-Banking- und Principal-Investing-Franchise aufbaute. Sie beschäftigt sich schon seit langem mit nachhaltigen Anlagen und hat sowohl in den USA als auch in Pakistan ehrenamtlich im Microfinance-Sektor gearbeitet. Sie ist Mitglied im Beirat von Girls Who Invest, einer gemeinnützigen Organisation mit der Mission, den von Frauen verwalteten Anteil des weltweit verfügbaren Anlagekapitals zu vergrößern. Sie sitzt auch im Beirat des Centre for Climate Finance and Investment am Imperial College. Deirdre war außerdem Beiratsmitglied im Energy Company of the Future-Projekt der Shell Foundation. Sie hat einen MBA von der Harvard Business School, wo sie als Baker-Stipendiatin studierte, und einen BA vom University College Dublin.

Deirdre Cooper

ist Co-Head des Bereichs Thematic Equity im Multi-Asset-Team bei Ninety One. Sie ist Co-Portfoliomanagerin der Global Environment-Strategie. Bevor Sie im Jahr 2018 zum Team stieß, war Deirdre Partnerin, Portfoliomanagerin und Head of Research bei Ecofin. Vor Ihrer Tätigkeit bei Ecofin war Deirdre Investmentbankerin bei Morgan Stanley, wo sie die dortige Initiative zur Betreuung erneuerbarer Energie in Europa leitete und ein Investment-Banking- und Principal-Investing-Franchise aufbaute. Sie beschäftigt sich schon seit langem mit nachhaltigen Anlagen und hat sowohl in den USA als auch in Pakistan ehrenamtlich im Microfinance-Sektor gearbeitet. Sie ist Mitglied im Beirat von Girls Who Invest, einer gemeinnützigen Organisation mit der Mission, den von Frauen verwalteten Anteil des weltweit verfügbaren Anlagekapitals zu vergrößern. Sie sitzt auch im Beirat des Centre for Climate Finance and Investment am Imperial College. Deirdre war außerdem Beiratsmitglied im Energy Company of the Future-Projekt der Shell Foundation. Sie hat einen MBA von der Harvard Business School, wo sie als Baker-Stipendiatin studierte, und einen BA vom University College Dublin.

Martin Demmel

ist seit 2014 als Abteilungsleiter für die Kapitalanlagen der LVM Versicherungen verantwortlich. Seit 24 Jahren begleitet er Positionen im aktiven Portfolio Management.

Nach dem Volkswirtschaftsstudium in Würzburg startete er als Fondsmanager Fixed Income für institutionelle Mandate und Publikumsfonds bei LGT und Invesco. Eine weitere Station war Gen Re Capital, wo er die Performance mehrerer Versicherungsmandate verantwortete.

Martin Demmel

ist seit 2014 als Abteilungsleiter für die Kapitalanlagen der LVM Versicherungen verantwortlich. Seit 24 Jahren begleitet er Positionen im aktiven Portfolio Management.

Nach dem Volkswirtschaftsstudium in Würzburg startete er als Fondsmanager Fixed Income für institutionelle Mandate und Publikumsfonds bei LGT und Invesco. Eine weitere Station war Gen Re Capital, wo er die Performance mehrerer Versicherungsmandate verantwortete.

Joe Dowling

ist der Global Co-Head of Multi-Asset Solutions (BAAM) und verantwortlich für BAAM’s Investment. Bevor er 2021 bei Blackstone angefangen hat, führte er den Stiftungsfond der Brown Universität, war dort Chief Executive Officer von Juli 2018 bis Juli 2020 und Chief Investment Officer von Juni 2013 bis Juli 2018. Herr Dowling war an der Universität auch interim Chief Financial Officer von Mai 2019 bis zum 27. Januar 2020 und führte das Finanz-, Liquiditäts-, Cash- und Schuldenmanagement. Vor seiner Zeit an der Brown Universität gründete und leitete er Narragansett Asset Management. Er verwaltete dort Fonds für Institutionen, Pensionskassen und Stiftungen.  Herr Dowling arbeitete davor bei First Boston und Tudor Investments. Er hat einen BA und MBA der Harvard Universität.

Joe Dowling

ist der Global Co-Head of Multi-Asset Solutions (BAAM) und verantwortlich für BAAM’s Investment. Bevor er 2021 bei Blackstone angefangen hat, führte er den Stiftungsfond der Brown Universität, war dort Chief Executive Officer von Juli 2018 bis Juli 2020 und Chief Investment Officer von Juni 2013 bis Juli 2018. Herr Dowling war an der Universität auch interim Chief Financial Officer von Mai 2019 bis zum 27. Januar 2020 und führte das Finanz-, Liquiditäts-, Cash- und Schuldenmanagement. Vor seiner Zeit an der Brown Universität gründete und leitete er Narragansett Asset Management. Er verwaltete dort Fonds für Institutionen, Pensionskassen und Stiftungen.  Herr Dowling arbeitete davor bei First Boston und Tudor Investments. Er hat einen BA und MBA der Harvard Universität.

Dr. Marc-André Göricke

ist Senior Consultant bei der alpha portfolio advisors GmbH in Kronberg im Taunus. Dort beschäftigt er sich mit der systematischen Managerauswahl für die Assetklassen Aktien, Renten und Absolute Return. Zuvor war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Alexander Kempf an der Universität zu Köln und Mitglied am Centre for Financial Research Cologne (CFR). In seiner Dissertation befasste er sich mit Humankapitalrenditen im Asset Management. Teile seiner Forschungsergebnisse wurden in dem wissenschaftlich renommierten Journal „The Review of Financial Studies“ zur Veröffentlichung akzeptiert. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten Mainz und New South Wales, Sydney.

Dr. Marc-André Göricke

ist Senior Consultant bei der alpha portfolio advisors GmbH in Kronberg im Taunus. Dort beschäftigt er sich mit der systematischen Managerauswahl für die Assetklassen Aktien, Renten und Absolute Return. Zuvor war er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl von Prof. Dr. Alexander Kempf an der Universität zu Köln und Mitglied am Centre for Financial Research Cologne (CFR). In seiner Dissertation befasste er sich mit Humankapitalrenditen im Asset Management. Teile seiner Forschungsergebnisse wurden in dem wissenschaftlich renommierten Journal „The Review of Financial Studies“ zur Veröffentlichung akzeptiert. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten Mainz und New South Wales, Sydney.

Bernhard Grötsch, CFA

leitet seit 2000 das Treasury bei Rohde & Schwarz und ist für die Anlage der strategischen Langfristliquidität verantwortlich, seit 2013 als Mitgeschäftsführer der Rohde & Schwarz Corporate Finance GmbH.

Der Technologiekonzern Rohde & Schwarz entwickelt, produziert und vermarktet innovative Produkte der Kommunikations-, Informations- und Sicherheitstechnik für professionelle Anwender. Mit 12.000 Mitarbeitenden weltweit erwirtschaftet der unabhängige Konzern einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

Bernhard Grötsch, CFA

leitet seit 2000 das Treasury bei Rohde & Schwarz und ist für die Anlage der strategischen Langfristliquidität verantwortlich, seit 2013 als Mitgeschäftsführer der Rohde & Schwarz Corporate Finance GmbH.

Der Technologiekonzern Rohde & Schwarz entwickelt, produziert und vermarktet innovative Produkte der Kommunikations-, Informations- und Sicherheitstechnik für professionelle Anwender. Mit 12.000 Mitarbeitenden weltweit erwirtschaftet der unabhängige Konzern einen Umsatz von rund 2,5 Milliarden Euro.

Mark Heiden

arbeitet als Senior Consultant bei alpha portfolio advisors und ist verantwortlich für die Selektion aktiver Manager für institutionelle Mandate. Zuvor war er fünf Jahre studienbegleitend bei der Deutschen Lufthansa AG, zunächst als Teil des Nachwuchskräfteprogramm St.i.p. Finance in Köln und New York und war zuletzt im Corporate Treasury in Frankfurt für Fragen des Risiko-, Liquiditäts- und Asset Managements zuständig. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim sowie an der Nanyang Technological University in Singapur und schloss sein Studium im Mannheim Master in Management (MMM) mit Finance-Schwerpunkt ab.

Mark Heiden

arbeitet als Senior Consultant bei alpha portfolio advisors und ist verantwortlich für die Selektion aktiver Manager für institutionelle Mandate. Zuvor war er fünf Jahre studienbegleitend bei der Deutschen Lufthansa AG, zunächst als Teil des Nachwuchskräfteprogramm St.i.p. Finance in Köln und New York und war zuletzt im Corporate Treasury in Frankfurt für Fragen des Risiko-, Liquiditäts- und Asset Managements zuständig. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim sowie an der Nanyang Technological University in Singapur und schloss sein Studium im Mannheim Master in Management (MMM) mit Finance-Schwerpunkt ab.

Prof. Dr. Lutz Johanning

ist seit 2007 Inhaber des Lehrstuhls für Empirische Kapitalmarktforschung an der WHU – Otto Beisheim School of Management, Vallendar. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Empirische Kapitalmarktforschung, Asset Management, Kosten- und Risikotransparenz sowie Emotional Finance. Seit Januar 2015 ist er Mitglied der Consultative Expert Group, die die Europäischen Aufsichtsbehörden – European Securities and Markets Authority (ESMA), European Banking Authority (EBA) und European Insurance and Occupational Pensions Authority (EIOPA) – bei der Umsetzung der Packaged Retail and Insurance-based Investment Products-Verordnung (PRIIPs) berät. Herr Johanning ist bzw. war Mitglied in den Aufsichtsräten Union Investment, der XTP AG, Source For Alpha AG, credX AG sowie im Beirat der vwd GmbH. Zudem ist er Mitglied im Börsenrat der Eurex Deutschland sowie in den Beiräten des Verbands unabhängiger Vermögensverwalter e.V. (VuV), Frankfurt/Main, Deutscher Derivate Verband (DDV), European Finance Forum (EFF) und Frankfurt Institute of Risk Management and Regulation (FIRM).

Prof. Dr. Lutz Johanning

ist seit 2007 Inhaber des Lehrstuhls für Empirische Kapitalmarktforschung an der WHU – Otto Beisheim School of Management, Vallendar. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Empirische Kapitalmarktforschung, Asset Management, Kosten- und Risikotransparenz sowie Emotional Finance. Seit Januar 2015 ist er Mitglied der Consultative Expert Group, die die Europäischen Aufsichtsbehörden – European Securities and Markets Authority (ESMA), European Banking Authority (EBA) und European Insurance and Occupational Pensions Authority (EIOPA) – bei der Umsetzung der Packaged Retail and Insurance-based Investment Products-Verordnung (PRIIPs) berät. Herr Johanning ist bzw. war Mitglied in den Aufsichtsräten Union Investment, der XTP AG, Source For Alpha AG, credX AG sowie im Beirat der vwd GmbH. Zudem ist er Mitglied im Börsenrat der Eurex Deutschland sowie in den Beiräten des Verbands unabhängiger Vermögensverwalter e.V. (VuV), Frankfurt/Main, Deutscher Derivate Verband (DDV), European Finance Forum (EFF) und Frankfurt Institute of Risk Management and Regulation (FIRM).

Prof. Raša Karapandža, Ph.D.

ist Finanzprofessor und Prodekan Lehre der EBS Business School. Er übt die Tätigkeit des Akademischen Direktors im Master of Finance Programm aus und ist Inhaber des Lehrstuhls für Finanzen an der EBS. Er hat einen PhD in Wirtschaft und Finanzen von der Barcelona Graduate School of Economics – Universität Pompeu Fabra – in Barcelona, Spanien. Er war Forschungsstipendiat an der NYU und an der UC Berkeley. Er ist ebenso als Gastprofessor bei der NYU in Abu Dhabi tätig.

Der Schwerpunkt der Forschungs- und Lehraktivitäten von Prof. Karapandža liegt in den Bereichen Investitionen, empirische Asset Pricing und Portfoliomanagement. In seinen jüngsten Arbeiten untersucht er die Vorhersehbarkeit von Aktienrenditen, neue Methoden zum Testen der Vorhersehbarkeit von Renditen, die Rolle von Informationen zur Vorhersehbarkeit von Renditen und die Verwendung von Big Data zur Generierung von stabil vorhersagbaren Portfolio-Alphawerten. Derzeit hält er folgende Vorlesungen: Undergraduate class / Investment, MBA / Corporate Finance, Executive MBA / Corporate Finance und Graduate class / Asset Pricing und Derivatives.

Prof. Karapandžas Arbeiten wurden in Top-Medien wie The Wall Street Journal, The New York Times und Der Spiegel veröffentlicht. Er beriet die Mitglieder des US-Kongresses über die Regulierung von Kryptowährungen und anderen Blockchain-Technologien. Er wurde von der Studentenschaft der EBS Business School neun Jahre hintereinander, in den Jahren 2009 bis 2018, zum Lieblingsprofessor gewählt. Was ihn besonders stolz macht, ist seine Wahl zum Ehrenmitglied der EBS-Studentenschaft. Zurzeit unterrichtet Prof. Karapandža an der EBS eine Undergraduate-Klasse in Investments, einen MBA-Kurs in Finance, einen Executive MBA-Kurs in Corporate Finance und einen Graduate-Kurs in Asset Pricing / Derivatives und Fintech-Klasse. An der NYU Abu Dhabi unterrichtet er sowohl einen Fintech-Kurs als auch einen NYU-Stern-Kurs über die Gründung von Finanzmärkten.

Prof. Karapandža ist Vorstandsmitglied von RS2. Ein Anbieter von Software für globale Zahlungen und Anbieter von Managed Services. RS2 ist ein börsennotiertes Unternehmen, dem Banken, Verarbeiter und Zahlungsdienstleister vertrauen, um Zahlungstransaktionen im Wert von über 235 Milliarden US-Dollar pro Jahr zu verarbeiten. RS2s BankWORKS ist ein umfassendes modulares Zahlungssystem, das von mehr als 130 Institutionen und einigen der weltweit innovativsten und erfolgreichsten Zahlungsunternehmen wie Barclays und First Data genutzt wird.

Prof. Karapandža dient als Mentor bei Plug and Play.

Prof. Raša Karapandža, Ph.D.

ist Finanzprofessor und Prodekan Lehre der EBS Business School. Er übt die Tätigkeit des Akademischen Direktors im Master of Finance Programm aus und ist Inhaber des Lehrstuhls für Finanzen an der EBS. Er hat einen PhD in Wirtschaft und Finanzen von der Barcelona Graduate School of Economics – Universität Pompeu Fabra – in Barcelona, Spanien. Er war Forschungsstipendiat an der NYU und an der UC Berkeley. Er ist ebenso als Gastprofessor bei der NYU in Abu Dhabi tätig.

Der Schwerpunkt der Forschungs- und Lehraktivitäten von Prof. Karapandža liegt in den Bereichen Investitionen, empirische Asset Pricing und Portfoliomanagement. In seinen jüngsten Arbeiten untersucht er die Vorhersehbarkeit von Aktienrenditen, neue Methoden zum Testen der Vorhersehbarkeit von Renditen, die Rolle von Informationen zur Vorhersehbarkeit von Renditen und die Verwendung von Big Data zur Generierung von stabil vorhersagbaren Portfolio-Alphawerten. Derzeit hält er folgende Vorlesungen: Undergraduate class / Investment, MBA / Corporate Finance, Executive MBA / Corporate Finance und Graduate class / Asset Pricing und Derivatives.

Prof. Karapandžas Arbeiten wurden in Top-Medien wie The Wall Street Journal, The New York Times und Der Spiegel veröffentlicht. Er beriet die Mitglieder des US-Kongresses über die Regulierung von Kryptowährungen und anderen Blockchain-Technologien. Er wurde von der Studentenschaft der EBS Business School neun Jahre hintereinander, in den Jahren 2009 bis 2018, zum Lieblingsprofessor gewählt. Was ihn besonders stolz macht, ist seine Wahl zum Ehrenmitglied der EBS-Studentenschaft. Zurzeit unterrichtet Prof. Karapandža an der EBS eine Undergraduate-Klasse in Investments, einen MBA-Kurs in Finance, einen Executive MBA-Kurs in Corporate Finance und einen Graduate-Kurs in Asset Pricing / Derivatives und Fintech-Klasse. An der NYU Abu Dhabi unterrichtet er sowohl einen Fintech-Kurs als auch einen NYU-Stern-Kurs über die Gründung von Finanzmärkten.

Prof. Karapandža ist Vorstandsmitglied von RS2. Ein Anbieter von Software für globale Zahlungen und Anbieter von Managed Services. RS2 ist ein börsennotiertes Unternehmen, dem Banken, Verarbeiter und Zahlungsdienstleister vertrauen, um Zahlungstransaktionen im Wert von über 235 Milliarden US-Dollar pro Jahr zu verarbeiten. RS2s BankWORKS ist ein umfassendes modulares Zahlungssystem, das von mehr als 130 Institutionen und einigen der weltweit innovativsten und erfolgreichsten Zahlungsunternehmen wie Barclays und First Data genutzt wird.

Prof. Karapandža dient als Mentor bei Plug and Play.

Christian Keller

ist Schwimmweltmeister 1993 in 200m Lagen, 2-facher Schwimm Europameister 4x200m Freistilstaffel 1997 und 1999, gewann 1996 in Atlanta die Olympia Bronzemedaille, ist 4-facher Olympiateilnehmer in den Jahren 1992 bis 2004 und insgesamt 35-facher Deutscher Meister.

Seit 2005 ist er als ZDF Schwimmexperte und Co-Kommentator aktiv bei den Olympischen Spielen dabei.

Bei der ODDO BHF Aktiengesellschaft ist Christian Keller seit April 2010 Direktor und Leiter der Niederlassung Essen im Bereich Private Wealth Management.

Christian Keller

ist Schwimmweltmeister 1993 in 200m Lagen, 2-facher Schwimm Europameister 4x200m Freistilstaffel 1997 und 1999, gewann 1996 in Atlanta die Olympia Bronzemedaille, ist 4-facher Olympiateilnehmer in den Jahren 1992 bis 2004 und insgesamt 35-facher Deutscher Meister.

Seit 2005 ist er als ZDF Schwimmexperte und Co-Kommentator aktiv bei den Olympischen Spielen dabei.

Bei der ODDO BHF Aktiengesellschaft ist Christian Keller seit April 2010 Direktor und Leiter der Niederlassung Essen im Bereich Private Wealth Management.

Dr. Jochen Kleeberg

widmet sich seit mehr als 25 Jahren mit großer Leidenschaft den Kernfragen des aktiven Portfoliomanagements. Seit der Gründung der alpha portfolio advisors GmbH im Jahre 1998 ist er deren geschäftsführender Gesellschafter.

Bis Ende 1996 leitete er die deutsche Niederlassung des Beratungsunternehmens Barra International, wo er seit 1991 beschäftigt war. Herr Dr. Kleeberg ist Mitherausgeber der Handbücher „Portfoliomanagement“, „Asset Allocation“, „Spezialfonds“ und „Hedge Funds“ sowie Verfasser zahlreicher Aufsätze im Bereich Asset Management. Er promovierte 1994 an der Universität Münster bei Prof. Dr. Manfred Steiner. Für seine Arbeit „Der Anlageerfolg des Minimum-Varianz-Portfolios“ wurde er vom Deutschen Aktieninstitut mit dem 1. Hochschulpreis ausgezeichnet.

Dr. Jochen Kleeberg

widmet sich seit mehr als 25 Jahren mit großer Leidenschaft den Kernfragen des aktiven Portfoliomanagements. Seit der Gründung der alpha portfolio advisors GmbH im Jahre 1998 ist er deren geschäftsführender Gesellschafter.

Bis Ende 1996 leitete er die deutsche Niederlassung des Beratungsunternehmens Barra International, wo er seit 1991 beschäftigt war. Herr Dr. Kleeberg ist Mitherausgeber der Handbücher „Portfoliomanagement“, „Asset Allocation“, „Spezialfonds“ und „Hedge Funds“ sowie Verfasser zahlreicher Aufsätze im Bereich Asset Management. Er promovierte 1994 an der Universität Münster bei Prof. Dr. Manfred Steiner. Für seine Arbeit „Der Anlageerfolg des Minimum-Varianz-Portfolios“ wurde er vom Deutschen Aktieninstitut mit dem 1. Hochschulpreis ausgezeichnet.

Sonja Laud

ist Chief Investment Officer (CIO) bei Legal & General Investment Management (LGIM). Sie leitet das Investmentteam des Unternehmens, das sowohl den Handel als auch die Bereiche Anlagelösungen, aktiv gemanagtes Fixed Income, Index, aktiv gemanagte Aktien, Renten sowie Multi-Asset umfasst. Zu ihrem Aufgabenbereich zählen alle Aspekte des Investierens von der Research-Analyse bis zur Portfoliokonstruktion; Schwerpunkt ist dabei die Leitung der ESG-Strategie von LGIM. Sonja Laud kam im Januar 2019 als Deputy CIO zu LGIM und wurde im Juni 2019 zur CIO ernannt.

Zuvor war Sonja Laud als Head of Equity bei Fidelity International für die Portfoliomanager der Bereiche Global, Equity Income und UK sowie für das Investment Director Team verantwortlich. Sie kam von Barings, wo sie globale Multi-Asset-Portfolios auflegte und verwaltete und ein stimmberechtigtes Mitglied der Asset-Allocation-Gruppe war. Davor arbeitete sie für Schroders, wo sie acht Jahre lang erfolgreich mehrere globale, europäische und britische Aktienfonds mit Schwerpunkt auf dividendenstarken Aktien verwaltete. Sonja Laud begann ihre Karriere bei der DWS in Frankfurt, wo sie als globale Aktienportfoliomanagerin ausgezeichnet wurde.

Sonja Laud hat ein Global Executive MBA Programm bei TRIUM (LSE, NYUStern, HEC) absolviert und hat einen MSc, EMIM von der ESCP Europe. Sie ist Inhaberin des CFA Charter. Sie kommentiert das Geschehen an den Kapitalmärkten regelmäßig in den Medien, unter anderem bei BBC, Sky News, Bloomberg und CNBC.

Sonja Laud

ist Chief Investment Officer (CIO) bei Legal & General Investment Management (LGIM). Sie leitet das Investmentteam des Unternehmens, das sowohl den Handel als auch die Bereiche Anlagelösungen, aktiv gemanagtes Fixed Income, Index, aktiv gemanagte Aktien, Renten sowie Multi-Asset umfasst. Zu ihrem Aufgabenbereich zählen alle Aspekte des Investierens von der Research-Analyse bis zur Portfoliokonstruktion; Schwerpunkt ist dabei die Leitung der ESG-Strategie von LGIM. Sonja Laud kam im Januar 2019 als Deputy CIO zu LGIM und wurde im Juni 2019 zur CIO ernannt.

Zuvor war Sonja Laud als Head of Equity bei Fidelity International für die Portfoliomanager der Bereiche Global, Equity Income und UK sowie für das Investment Director Team verantwortlich. Sie kam von Barings, wo sie globale Multi-Asset-Portfolios auflegte und verwaltete und ein stimmberechtigtes Mitglied der Asset-Allocation-Gruppe war. Davor arbeitete sie für Schroders, wo sie acht Jahre lang erfolgreich mehrere globale, europäische und britische Aktienfonds mit Schwerpunkt auf dividendenstarken Aktien verwaltete. Sonja Laud begann ihre Karriere bei der DWS in Frankfurt, wo sie als globale Aktienportfoliomanagerin ausgezeichnet wurde.

Sonja Laud hat ein Global Executive MBA Programm bei TRIUM (LSE, NYUStern, HEC) absolviert und hat einen MSc, EMIM von der ESCP Europe. Sie ist Inhaberin des CFA Charter. Sie kommentiert das Geschehen an den Kapitalmärkten regelmäßig in den Medien, unter anderem bei BBC, Sky News, Bloomberg und CNBC.

Prof. Dr. Thomas Mayer

ist Gründungsdirektor des Flossbach von Storch Research Institute mit Sitz in Köln. Zuvor war er Chefvolkswirt der Deutsche Bank Gruppe und Leiter von Deutsche Bank Research. Davor bekleidete er verschiedene Funktionen bei Goldman Sachs, Salomon Brothers und — bevor er in die Privatwirtschaft wechselte — beim Internationalen Währungsfonds in Washington und Institut für Weltwirtschaft in Kiel. Thomas Mayer promovierte an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und hält (seit 2003) die CFA Charter des CFA Institute. Seit 2015 ist er Honorarprofessor an der Universität Witten-Herdecke.

Prof. Dr. Thomas Mayer

ist Gründungsdirektor des Flossbach von Storch Research Institute mit Sitz in Köln. Zuvor war er Chefvolkswirt der Deutsche Bank Gruppe und Leiter von Deutsche Bank Research. Davor bekleidete er verschiedene Funktionen bei Goldman Sachs, Salomon Brothers und — bevor er in die Privatwirtschaft wechselte — beim Internationalen Währungsfonds in Washington und Institut für Weltwirtschaft in Kiel. Thomas Mayer promovierte an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und hält (seit 2003) die CFA Charter des CFA Institute. Seit 2015 ist er Honorarprofessor an der Universität Witten-Herdecke.

Lukas Neckermann

ist Geschäftsführer bei Neckermann Strategic Advisors, einem in London ansässigen Beratungsunternehmen mit Schwerpunkt auf neue Mobilitätstrends sowie deren strategische Auswirkungen. Er ist außerdem Chief Operating Officer des Mobilitäts Startups, Splyt Technologies.

Herr Neckermann verfügt über 20 Jahre Führungserfahrung in den Automobil-, Medien- und Versicherungsbranchen. Er ist gefragter Keynote Speaker bei zahlreichen Firmenveranstaltungen und Branchenkonferenzen in Nordamerika und Europa.

Seine Fähigkeit zu vereinfachen und dabei gleichzeitig Aha-Momente für sein Publikum zu schaffen, hat zu hervorragenden Kritiken geführt und seine Position als führender Denker und Stratege im Bereich der „Smart Cities“ und „Smart Mobility“ gefestigt. Neckermann begann seine automobile Karriere im zentralen Marketing bei BMW in München, wo er unter anderem die Einführung der digitalen Medienplattformen (inklusive der ersten BMW.com) mit verantwortete. Er ging 2002 zur Allianz, unter anderem im Versicherungsvertrieb sowie dann um den Auf- und Umbau von Allianz Automotive mitzugestalten. In seiner elfjährigen Zeit bei der Allianz leitete er außerdem deren Management-Institut und war in Großbritannien und Irland Teil der Geschäftsleitung des Tochterunternehmens Euler Hermes.

Vor der Veröffentlichung seines ersten Buchs – The Mobility Revolution – machte Herr Neckermann sich 2013 selbständig. Heute ist er Beiratsmitglied bei mehreren Start-up-Unternehmen – unter anderen NEXT Future Transportation Inc. (ein vollautonomes Nahverkehrskonzept) und Flock (Drohnenversicherungs-Algorithmen). Er berät außerdem zahlreiche multinationale Unternehmen in Nordamerika und Europa. Für die EU-Kommission in Brüssel fungierte er als Teil der EU-Expertengruppe für intelligente Mobilitätssysteme. Neckermann ist außerdem Dozent zu Strategiethemen an der New York University sowie an St. Gallen. Seinen Bachelorabschluss in Science and Technology Studies machte er an der renommierten Cornell University und seinen MBA an der New York University. Sein drittes Buch – Intelligente Städte, intelligente Mobilität – erschien 2017 in vier Sprachen.

Lukas Neckermann

ist Geschäftsführer bei Neckermann Strategic Advisors, einem in London ansässigen Beratungsunternehmen mit Schwerpunkt auf neue Mobilitätstrends sowie deren strategische Auswirkungen. Er ist außerdem Chief Operating Officer des Mobilitäts Startups, Splyt Technologies.

Herr Neckermann verfügt über 20 Jahre Führungserfahrung in den Automobil-, Medien- und Versicherungsbranchen. Er ist gefragter Keynote Speaker bei zahlreichen Firmenveranstaltungen und Branchenkonferenzen in Nordamerika und Europa.

Seine Fähigkeit zu vereinfachen und dabei gleichzeitig Aha-Momente für sein Publikum zu schaffen, hat zu hervorragenden Kritiken geführt und seine Position als führender Denker und Stratege im Bereich der „Smart Cities“ und „Smart Mobility“ gefestigt. Neckermann begann seine automobile Karriere im zentralen Marketing bei BMW in München, wo er unter anderem die Einführung der digitalen Medienplattformen (inklusive der ersten BMW.com) mit verantwortete. Er ging 2002 zur Allianz, unter anderem im Versicherungsvertrieb sowie dann um den Auf- und Umbau von Allianz Automotive mitzugestalten. In seiner elfjährigen Zeit bei der Allianz leitete er außerdem deren Management-Institut und war in Großbritannien und Irland Teil der Geschäftsleitung des Tochterunternehmens Euler Hermes.

Vor der Veröffentlichung seines ersten Buchs – The Mobility Revolution – machte Herr Neckermann sich 2013 selbständig. Heute ist er Beiratsmitglied bei mehreren Start-up-Unternehmen – unter anderen NEXT Future Transportation Inc. (ein vollautonomes Nahverkehrskonzept) und Flock (Drohnenversicherungs-Algorithmen). Er berät außerdem zahlreiche multinationale Unternehmen in Nordamerika und Europa. Für die EU-Kommission in Brüssel fungierte er als Teil der EU-Expertengruppe für intelligente Mobilitätssysteme. Neckermann ist außerdem Dozent zu Strategiethemen an der New York University sowie an St. Gallen. Seinen Bachelorabschluss in Science and Technology Studies machte er an der renommierten Cornell University und seinen MBA an der New York University. Sein drittes Buch – Intelligente Städte, intelligente Mobilität – erschien 2017 in vier Sprachen.

Sandy Rattray

ist Chief Investment Officer der Man Group und Mitglied des Man Group Executive Committee. Er ist auch Mitglied des Man Group Responsible Investment Committee. Zuvor war er von 2013 bis 2017 CEO von Man AHL und von 2010 bis 2013 CIO von Man Systematic Strategies.

Bevor Sandy Rattray 2007 der Man Group beigetreten ist, war er 15 Jahre bei Goldman Sachs tätig, wo er als Managing Director verantwortlich für die Fundamental Strategy Group war. Ebenfalls leitete er das Equity Derivatives Research bei Goldman Sachs in London und New York.

Sandy Rattray ist Miterfinder des VIX-Index. Er ist Vorstandsmitglied von MSCI Inc und Mitglied des MSCI Advisory Council und sitzt im Jesus College Cambridge Investment Committee. Sandy ist Gouverneur des Southbank Centre in London und Gründungspatron der London Cycling Campaign.

Er hat einen Masterabschluss in Naturwissenschaften und Volkswirtschaftslehre der Universität Cambridge und eine Licence Spéciale der Université Libre de Bruxelles.

Sandy Rattray

ist Chief Investment Officer der Man Group und Mitglied des Man Group Executive Committee. Er ist auch Mitglied des Man Group Responsible Investment Committee. Zuvor war er von 2013 bis 2017 CEO von Man AHL und von 2010 bis 2013 CIO von Man Systematic Strategies.

Bevor Sandy Rattray 2007 der Man Group beigetreten ist, war er 15 Jahre bei Goldman Sachs tätig, wo er als Managing Director verantwortlich für die Fundamental Strategy Group war. Ebenfalls leitete er das Equity Derivatives Research bei Goldman Sachs in London und New York.

Sandy Rattray ist Miterfinder des VIX-Index. Er ist Vorstandsmitglied von MSCI Inc und Mitglied des MSCI Advisory Council und sitzt im Jesus College Cambridge Investment Committee. Sandy ist Gouverneur des Southbank Centre in London und Gründungspatron der London Cycling Campaign.

Ernst Rauch

ist Diplom-Geophysiker und seit Juni 1988 Mitarbeiter von Munich Re.

Nach verschiedenen Funktionen im Bereich der Naturgefahren-Risikoanalyse und der Leitung des Munich Re Corporate Climate Centre verantwortet Herr Rauch heute als Chefklimatologe und -Geowissenschaftler die strategische Positionierung von Munich Re zu Klimathemen und Naturkatastrophen.

Zu diesem Aufgabengebiet gehören Analysen zur Auswirkung des Klimawandels auf das Geschäftsmodell der Versicherungswirtschaft, sowohl in Bezug auf die übernommenen Haftungen, wie auch im Zusammenhang mit der Entwicklung neuer Risikotransferlösungen für wetterbedingte Naturgefahren und neuer (Energie-)Technologien. Seit August 2017 verantwortet Herr Rauch den um die Geschäftsentwicklung mit öffentlichen und supranationalen Organisationen erweiterten Aufgabenbereich „Climate & Public Sector Business Development“.

Herr Rauch ist Mitglied des Senior Executive Managements von Munich Re.

Ernst Rauch

ist Diplom-Geophysiker und seit Juni 1988 Mitarbeiter von Munich Re.

Nach verschiedenen Funktionen im Bereich der Naturgefahren-Risikoanalyse und der Leitung des Munich Re Corporate Climate Centre verantwortet Herr Rauch heute als Chefklimatologe und -Geowissenschaftler die strategische Positionierung von Munich Re zu Klimathemen und Naturkatastrophen.

Zu diesem Aufgabengebiet gehören Analysen zur Auswirkung des Klimawandels auf das Geschäftsmodell der Versicherungswirtschaft, sowohl in Bezug auf die übernommenen Haftungen, wie auch im Zusammenhang mit der Entwicklung neuer Risikotransferlösungen für wetterbedingte Naturgefahren und neuer (Energie-)Technologien. Seit August 2017 verantwortet Herr Rauch den um die Geschäftsentwicklung mit öffentlichen und supranationalen Organisationen erweiterten Aufgabenbereich „Climate & Public Sector Business Development“.

Herr Rauch ist Mitglied des Senior Executive Managements von Munich Re.

Dr. Andreas Sauer, CFA

ist Gründer der ansa capital management GmbH, eine auf Global Macro Strategien spezialisierte Investment-Boutique. Bis 2012 war er CEO & CIO der Quoniam Asset Management, die er als Partner 1999 mitgründete. Er verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im quantitativen Asset Management sowie in der Beratung und Betreuung von institutionellen Kunden und ist Lehrbeauftragter für Asset Management an der Universität Mannheim.

Dr. Andreas Sauer, CFA

ist Gründer der ansa capital management GmbH, eine auf Global Macro Strategien spezialisierte Investment-Boutique. Bis 2012 war er CEO & CIO der Quoniam Asset Management, die er als Partner 1999 mitgründete. Er verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung im quantitativen Asset Management sowie in der Beratung und Betreuung von institutionellen Kunden und ist Lehrbeauftragter für Asset Management an der Universität Mannheim.

Thomas Schmidt

ist CIO und Leiter Portfolio Management der Hamburger Pensionsverwaltung eG (HPV), einem Dienstleister im Bereich der betrieblichen Altersversorgung in Deutschland. Die HPV verwaltet ein Vermögen von ca. EUR 11,0 Milliarden für eine Reihe von deutschen Pensionseinrichtungen, u.a. für die Hamburger Pensionskasse von 1905 VVaG, die Pensionskasse für die Lebensmittel- und Ernährungsindustrie sowie den Einzelhandel in Deutschland. Die HPV bietet das gesamte Spektrum an Dienstleistungen rund um die betriebliche Altersversorgung an. Nach verschiedenen Positionen im Bankenbereich ist Herr Schmidt 2006 zur HPV gewechselt. Hier hat er den Bereich für Investments in Beteiligungen und Alternative Investments für die verwalteten Pensionseinrichtungen aufgebaut. Im Jahr 2015 übernahm Herr Schmidt die Verantwortung für ein Investmentteam, das auf Beteiligungen und Alternative Investments sowie deren rechtliche Strukturierung spezialisiert ist, bevor er 2017 die Leitung des Portfolio Managements mit der Verantwortung für das gesamte Kapitalanlagemanagement für die HPV übernahm. Anfang 2020 wurde Thomas Schmidt zum Chief Investment Officer der HPV und den von der HPV verwalteten Pensionseinrichtungen ernannt.

Thomas Schmidt

ist CIO und Leiter Portfolio Management der Hamburger Pensionsverwaltung eG (HPV), einem Dienstleister im Bereich der betrieblichen Altersversorgung in Deutschland. Die HPV verwaltet ein Vermögen von ca. EUR 11,0 Milliarden für eine Reihe von deutschen Pensionseinrichtungen, u.a. für die Hamburger Pensionskasse von 1905 VVaG, die Pensionskasse für die Lebensmittel- und Ernährungsindustrie sowie den Einzelhandel in Deutschland. Die HPV bietet das gesamte Spektrum an Dienstleistungen rund um die betriebliche Altersversorgung an. Nach verschiedenen Positionen im Bankenbereich ist Herr Schmidt 2006 zur HPV gewechselt. Hier hat er den Bereich für Investments in Beteiligungen und Alternative Investments für die verwalteten Pensionseinrichtungen aufgebaut. Im Jahr 2015 übernahm Herr Schmidt die Verantwortung für ein Investmentteam, das auf Beteiligungen und Alternative Investments sowie deren rechtliche Strukturierung spezialisiert ist, bevor er 2017 die Leitung des Portfolio Managements mit der Verantwortung für das gesamte Kapitalanlagemanagement für die HPV übernahm. Anfang 2020 wurde Thomas Schmidt zum Chief Investment Officer der HPV und den von der HPV verwalteten Pensionseinrichtungen ernannt.

Menü